Du bist hier: Home Kochen → Maultaschen

Maultaschen selber machen

Selbstgemachte Maultaschen

Die Maultasche ist eine Spezialitaet aus der schwaebischen Kueche. Diese Teigtaschen gibt es mit verschiedenen Fuellungen und sie werden in der Bruehe (Suppe), geroestet oder geschmaelzt gegessen.

Da ich als Schwabe Maultaschen liebe und sie leider nirgends in den USA finden kann, habe ich dieses Rezept ausprobiert und es fuer gut befunden. Ich hoffe Euch schmeckts genauso gut wie uns

Gutes Gelingen!

Rezept fuer schwaebische Maultaschen

Dieses Rezept ergibt je nach Groesse ca. 20 – 30 Maultaschen.
Rezept drucken

Zutaten fuer den Teig:

  • 4 cups / 500gr Mehl (ich nehme "All Purpose Flour" von Pilsbury)
  • 4 Eier
  • 1 – 2 cups Wasser (es kommt darauf an wie trocken der Teig ist. Also Wasser nach und nach dazu schuetten)

Zutaten fuer die Fuellung:

  • 1lbs / 500gr frischen Spinat
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund glatte Petersilie (Italian Parsley)
  • 4-5 eingeweichte Broetchen (kommt auf die Groesse an)
  • 1lb / 500gr Hackfleisch (oder 250gr Hackfleisch und 250gr geraeucherte Wurst)
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Teig: Mehl in eine Schuessel sieben, mit Eiern und Wasser vermischen und einen glatten, elastischen Teig kneten. Dann die Schuessel abdecken und den Teig ruhen lassen waehrend die Maultaschenfuellung zubereitet wird.

Fuer die Fuellung die Broetchen in Wasser einweichen und den frischen Spinat blanchieren und abtropfen lassen. Danach die Zwiebeln und Petersilie klein hacken und in einer Pfanne mit Butter (ca. 2 1/2 tablespoons) anduensten. (Zu erst die Zwiebeln und kurz danach die Petersilie dazugeben). Nun Spinat und Broetchen auspressen und zu den Zwiebeln und der Petersilie dazugeben und gut vermischen.

In einer zweiten Pfanne das Hackfleisch anbraten. Danach alles vom Herd nehmen und das Hackfleisch zu der gebratenen Mischung hinzugeben. Nach ein paar Minuten Abkuehlzeit die zwei Eier dazugeben und alles gut vermischen. Diesen "Teig" nun mit einem Mixer (Zauberstab, Food processor etc) zu einem Brei puerrieren.

Wenn die Fuellung fertig ist kann der Maultaschenteig nun in 6 Teile geschnitten werden. Jedes Teil ausrollen (wenn moeglich zu einer rechteckigen Form), die Maultaschenfuellung darauf streichen und den Teig zu einer langen Tasche wickeln. (Siehe Fotos unten). Das eine Ende mit etwas Eigelb bestreichen um Taschen "zuzukleben". Nun die lange Teigtasche mit dem Stiel eines Kochloeffels in kleinere Maultaschen unterteilen. (Ich habe aus jedem der 6 Teigteile 5 Maultaschen herausbekommen)

Danach die Maultaschen (je nach Groesse) 10 – 15 Minuten in einer Bruehe kochen. Dies kann eine Gemuese- oder Rinderbruehe sein. (Beides gibt es von Knorr im 'hispanic food' Regal bei Walmart).

Aufgeweichte Broetchen fuer Maultaschenfuellung

Aufgeweichte Broetchen fuer die Fuellung

Herstellung der Fuellung fuer Maultaschen

Die Fuellung bevor sie in den Mixer kommt

Maultaschenfuellung selber machen

Die fertige Maultaschenfuellung

Aufstreichen der Maultaschenfuellung

Aufstreichen der Maultaschenfuellung

Maultaschen wickeln

Wickeln der Maultaschen

Maultaschen selbst herstellen

Lange Teigtasche in kleine Taschen unterteilen

Dank dieses Rezepts war unser erster Versuch Maultaschen selbst zu machen gleich ein Erfolg. Zwar standen wir ca. 2 Stunden in der Kueche aber der Aufwand hat sich gelohnt: die Maultaschen schmeckten fantastisch! Wir haben die haelfte der rohen Maultaschen eingefroren um sie fuer einen spaeteren Zeitpunkt aufzuheben.

Guten Hunger! :)

Maultaschen-Legenden…

Es gibt verschiedene Legenden ueber die Entstehung der schwaebischen Maultaschen…mit der folgenden bin ich aufgewachsen: Die Legende besagt, dass auf diese Weise die Zisterziensermönche des Klosters Maulbronn (daher auch der Name Maultasche) in der Fastenzeit das Fleisch vor dem lieben Herrgott verstecken wollten, was im Volksmund zum Beinamen "Herrgottsbscheißerle" führte.

Leicht abgewandelt erzählt man sich, dass es Protestanten waren, die der ursprünglich nur mit Kräutern und Spinat gefüllten Teigtasche heimlich Fleisch beifügten. Hierzu passt die Tradition in schwäbischen Familien, dass "Maultaschen in der Brühe" das typische Gericht am Gründonnerstag ist. Die ohnehin reichlich hergestellten Maultaschen gibt es dann am nachfolgenden Karfreitag in einer der möglichen anderen Zubereitungsarten. (Quelle: Wikipedia)

Zurueck | Nach oben

Abonniere unsere Rezepte & Tips kostenlos per Email:

facebook twitter google plus