Du bist hier: Home Backen → Faschingskuechle

Fastnachtskuechle (ohne Fuellung)

Fastnachtskuechle

Ich war noch nie der grosse Faschings-Fan (ausser in meiner Kindheit natuerlich ;-)) doch einige Jahre nach meiner Auswanderung in die USA fehlten mir auf einmal die Faschingskuechle, die mir meine schwaebische Oma frueher immer gemacht hat.

Und da ich sowieso immer auf der Suche nach neuen, leckeren Rezepten fuer Euch bin dachte ich mir, ich probiere dieses Rezept einfach mal aus und es war sogar ein Erfolg!

Rezept fuer Fastnachtskuechle

Dieses Rezept ergibt ca. 30 Fastnachtskuechle (je nach Groesse)
Rezept drucken

Zutaten

  • 3 ½ cups / 500gr Weizenmehl
  • 0.2oz / 7gr / ca. 1 ½ tsp Trockenhefe (1 Tuetchen)
  • 1 cup / ¼ l Milch
  • 6-7 tbsp / ca. 80gr Butter
  • ⅓ cup / ca. 70gr Zucker
  • 2 Eier
  • Frittierfett → Crisco Shortening (siehe Fotos unten)
  • Zimt und Zucker zum wenden

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schuessel geben und zu einem Teig verkneten.

Den Teig abdecken und fuer ca. 2 Stunden gehen lassen, bis er sich sichtbar vergroessert hat (muss nicht zwingend doppelt so gross werden).

Nun den Teig nochmal kurz durchkneten und dann mit einem Wellholz ca. 1 cm dick ausrollen.

Den ausgerollten Teig in gleichgrosse Stuecke schneiden. Ich habe 10 cm grosse Rauten gemacht (siehe Foto unten).

Tip von meiner Omi: Stecht mit einer Gabel 2-3 mal in die Teigrauten bevor Ihr sie frittiert, damit sie sich im heissen Fett nicht so arg aufblasen.

Inzwischen das Crisco (Frittierfett) in einem kleinen Topf erhitzen. Es muss genug Fett sein damit die Faschingskuechle darin schwimmen koennen.

Anmerkung fuer die Frittier-Neulinge unter Euch: mein Herd hat die Heizstufen "Low", 1 bis 9 und "High" und ich habe auf knapp unter 4, also ca. ein Drittel Hitze, gestellt. Es kann eine Weile dauern bis das Fett heiss genug ist. Ob es heiss genug ist koennt Ihr mit einem Zahnstocher testen, den Ihr ins Fett haltet. Wenn sich kleine Blaeschen darum bilden koennt Ihr mit dem Frittieren beginnen. (Legt zur Sicherheit erstmal ein Testkuechlein ins Fett).

Nun ein Kuechlein nach dem anderen frittieren. Je nach Topfgroesse koennt Ihr natuerlich auch mehrere gleichzeitig frittieren. Ich habe immer 2-3 im Topf gehabt.

Lasst die Fastnachtskuechle ca. 2 Minuten auf einer Seite schwimmen, bis diese schoen braun ist und dreht sie dann um. Je nach Temperatur des Fettes kann dies kuerzer oder laenger dauern. Einfach ausprobieren. :-)

Fischt die fertigen Kuechle mit einem Sieb aus dem Fett und lasst sie ganz kurz abtropfen. Danach gleich in der Zucker-Zimt-Mischung welzen und dann zum abkuehlen auf einen Teller legen.

Dies war mein erster Versuch Faschingskuechle selbstzumachen und auch mein erster Frittierversuch und es hat auf Anhieb geklappt. Es ist also nicht schwer. ;-) Viel Erfolg und eine schoene Fastnachtszeit!

Fastnachtskuechle Teig

Den Teig ca 1cm dick ausrollen...

Geschnittener Teig fuer Fastnachtskuechle

...und dann in kleine Rauten schneiden.

Crisco Frittierfett

Wir verwenden Crisco Shortening zum Frittieren

Fett zum Frittieren

Frittierfett

Faschingskuechle im Frittierfett

Faschingskuechle frittieren bis sie eine schoene braune Farbe haben

Fertige Fastnachtskuechle

Die frisch frittierten Kuechle in der Zucker-Zimt-Mischung welzen

Faschingskuechle in Amerika gebacken

Fertig! Happy Fasching! ;-)

Zurueck | Nach oben

Abonniere unsere Rezepte & Tips kostenlos per Email:

facebook twitter google plus

Unsere Empfehlung

Mein liebster Topf zum Brotbacken! ♥

brotbacken usa